Es ist vollbracht nach fast 25 Jahren hat Karlheinz Sandlöbes sich den Traum vom Schützenkönig erfüllt.

1949 gründeten sich die die „Schießfreunde“, später umbenannt in die heutige St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Aachen-Burtscheid.
Am Höfling besitzt sie seit 1968 ihr schickes Domizil. Dieses war jetzt wieder Ort des viertägigen Schützenfestes anlässlich des Jubiläums,
das sie gebührend feiern konnte. Es wurde nicht nur um diverse Titel geschossen und es galt, verdiente Mitglieder zu ehren. Vereine und
Gäste waren zu Beginn eingeladen, um den Ehren-Gönner-Pokal zu schießen. Mit dem 223. Schuss gewann Ehrenbrudermeister Karl-Heinz Böhner
den von Karl-Heinz Kremer gestifteten Preis. Domenic Sandlöbes sicherte sich zum dritten Male den Prinzentitel. Ihn zur Seite steht
Lara Schain als Prinzessin. Spannung beim Königsvogelschuss am Tag danach, denn es bahnte sich ein wahrer Schießmarathon an.
Dann folgte doch die Erlösung: Karl-Heinz Sandlöbes gab dem Vogel den Rest. Ihm zur Seite steht Königin Beate. Bei der großen Festmatinee
in den Kurpark-Terrassen galt es, verdiente Schützen zu ehren und auszuzeichnen. Norbert Renner ist bei den Altersschützen Meister.
Besondere Ehrungen gab es für Christian Braun, er bekam das „Silberne Verdienstkreuz“ des Bundes der Historischen Deutschen
Schützenbruderschaften verliehen, Franz-Josef Braun wurde mit dem St.-Sebastianus-Ehrenkreuz und dem  Schulterband dekoriert.
Urkunden und Anstecknadeln gingen für zehn Jahre Schützentreue an Karl Gärtner, Frank Machwirth, Ronald Hertel,
Karl-Heinz Schmitz, Ralf Bremen. (der)/Foto: Martin Ratajczak

Menü schließen